Skip to main content
Schafstall Mühlenhaus

Storytelling-Station im alten Schafstall

Die 42 restaurierten Wind-, Wasser- und Rossmühlen im Kreisgebiet sind mit der Mühlenroute, die durch alle 11 Kommunen führt, für PKW- und Radfahrer erschlossen. „Erlebbar“ sind die Mühlen z.Zt. allerdings nur an den Mahl- und Backtagen oder für Gruppen nach Absprache.

EFRE-Projekt
Gefördert durch die EU
Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE.NRW)
Projektträger: Mühlenverein im Kreis Minden-Lübbecke e.V.

Im Rahmen des Projektes (Storytelling – Wertschöpfung durch Kultur, Projekt-Leitung: OstWestfalenLippe GmbH & der Fachbereich Teutoburger Wald Tourismus) wurde die Möglichkeit geschaffen, die Mühlen auch außerhalb dieser festen Termine erlebbar zu machen (durch das Einrichten von Hörstationen an den ausgewählten Mühlen). Die Geschichten sollen die Besonderheiten der Mühle und/oder ihre besondere Bedeutung in der Zeit und die Geschehnisse vor Ort beinhalten. Die Informationen dazu wurden in einem Beteiligungsworkshop bereits im März 2018 zusammengetragen.

Seit dem 25. August 2019 ist die Storytelling-Station im alten Schafstall am ehemaligen Müllerhaus der Hartings Mühle in Kleinenbremen in Betrieb. Dort können sich Besucher die Geschichte rund um die Mühle auch außerhalb der Öffnungszeiten des Mühlencafés (sonntags von 11 – 17 Uhr) anhören. – Einfache Bedienung, auch für Kinder ab Grundschulalter, Lautstärke normal.

1809 wurde die Mühle Am Rehm von Müller Harting gebaut. Die Hartings waren gleichzeitig Besitzer und Betreiber des früheren Kalksteinbruches an der Rintelner Straße, in dem 1883 erstmals in Kleinenbremen Eisenerz gefördert wurde, dem heutigen Besucherbergwerk Kleinenbremen. Siehe auch “Hartings Mühle

Foto Holzschnitt Anno

Auszug der erzählten Geschichte aus dem Jahre 1919
„…Hören Sie etwas? Nein? Ich auch nicht. Wirklich gerauscht hat der Bach hier ja nie, aber zum Kornmahlen, dafür hat es gerade noch gelangt. Sie glauben ja nicht, was hier los war. Kein. Wasser. Mehr. Unsere Mühle ohne Wasser! (…)“

Hörprobe

Hartings Mühle ist eine von kreisweit fünf Mühlen, in denen das „Storytelling“-Projekt umgesetzt wurde, das über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung von der EU gefördert wird. „Wir sind die Ersten“, freut sich Walter Caselitz, Vorsitzender des Heimatvereins Kleinenbremen, der im Bergdorf zwei mehr als 200 Jahre alte historische Wassermühlen hobbymäßig betreibt, Hartings Mühle seit den 1990er Jahren.

Weitere Informationen und Quellen
Es plaudert die Mühle