Skip to main content
Foto Rehkitz
Im Mai kommen die Rehkitze zur Welt und brauchen besonderen Schutz. (© Foto: Insa Osterhagen/ Pixabay)

Rehkitze sind in Gefahr – Portaner Naturschutzwart gibt Tipps

Stefan Lyrath am 25.04.2018 um 00:04 Uhr

Porta Westfalica-Kleinenbremen. Im Mai kommen die Rehkitze. Sie werden in eine Welt voller Gefahren geboren. Menschen können dazu beitragen, dass die Überlebenschancen steigen. „Hunde sollten an der Leine gefĂŒhrt werden“, meint Eckhard Bruß, Naturschutzwart des Kreises fĂŒr Kleinenbremen und WĂŒlpke – auch wenn in NRW keine allgemeine Leinenpflicht herrscht.

Von freilaufenden Hunden, die sich außerhalb des Einflussbereichs ihrer Halter befinden, gehen mehrere Gefahren aus. Sie können Rehkitze aufstöbern, jagen oder sogar töten. Im schlimmsten Fall bleibt nicht nur das Jungtier, sondern auch die Ricke auf der Strecke. „Jede Tiermutter verteidigt ihren Nachwuchs“, erklĂ€rt Eckhard Bruß – und wenn es das eigene Leben koste. (…)

zum Beitrag auf mt.de

(„Copyright: Mindener Tageblatt 2020. Texte und Fotos aus dem Mindener Tageblatt sind urheberrechtlich geschĂŒtzt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) www.MT.de .